Sie sind hier: www.schuldner-hilfe.at
.

Pressekonferenz "25.000ster OÖ Finanzführerschein" Diesen Text vorlesen lassen

Am 26.6.2018 lud Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer zu einer Pressekonferenz anlässlich der Vergabe des 25.000sten Finanzführerscheins in den Presseclub des Ursulinenhof Linz. Gemeinsam mit dem Direktor-Stv. der Arbeiterkammer Franz Molterer und dem Geschäftsführer der SCHULDNERHILFE Ferdinand Herndler wurde das Jubiläum zum Anlass genommen, Bilanz über den bisherigen Erfolg des Finanzführerscheins zu ziehen. Zahlreiche MedienvertreterInnen folgten der Einladung.

 

Podium Pressekonferenz 25.000ster Fifü  - Herndler, Gerstorfer, Molterer

 

In der Pressekonferenz hob Landesrätin Gerstorfer hervor, wie wichtig das Angebot des Finanzführerscheins vor allem im Hinblick auf die zunehmenden Verlockungen des Konsumalltags für Jugendliche und ihre Rolle als heftig umworbene Zielgruppe der Werbeindustrie ist. Denn auch wenn kein oder nur ein geringes Arbeitseinkommen vorhanden ist, so ist die finanzielle Ausstattung der Jugendlichen heute so hoch wie nie zuvor. Die Werbewirtschaft weckt Bedürfnisse, das soziale Umfeld übt Druck aus, Geld wird oft leichtfertig und unreflektiert ausgegeben und Schuldenprobleme sind häufig die logische Folge. "Dass Prävention wirkt, zeigt ein Blick auf die Zahlen junger Menschen in den Schuldnerberatungen in Oberösterreich, die seit Einführung des Finanzführerscheins stark zurück gegangen sind", so Gerstorfer. Deshalb sei es dem Sozialressort des Landes ein besonderes Anliegen, das erfolgreiche Angebot des Finanzführerscheins finanziell zu unterstützen.

 

Grafik_Entwicklung der Neumeldungen bis 25 bzw. bis 30 Jahre seit 2008

 

Auch Direktor-Stv. Franz Molterer betonte die Wichtigkeit eines Angebotes wie dem des Finanzführerschein und dass die Arbeiterkammer diesen deshalb gerne seit einigen Jahren finanziell und mit Expertenwissen unterstützt. Er zeigte sich vor allem davon begeistert, dass der Finanzführerschein nicht mit erhobenem Zeigefinger arbeitet, sondern direkt an der Lebenswelt der Jugendlichen andockt und eine intensive und abwechslungsreiche Auseinandersetzung mit den eigenen Finanzen ermöglicht und konnte auch anhand von Beispielen aus der Beratungstätigkeit der Arbeiterkammer mögliche finanzielle Gefahren für Jugendliche illustrieren.

 

Der Geschäftsführer der SCHULDNERHILFE Ferdinand Herndler ging noch einmal näher auf die Entwicklung des Finanzführerscheins ein. "Wir haben klein begonnen und uns kontinuierlich gesteigert. Hatten wir 2007 noch etwa 280 TeilnehmerInnen werden es im Schuljahr 2017/2018 bereits 3.000 sein. Das ist aber nur möglich, weil die Schulen die nötigen Zeitressourcen zur Verfügung stellen. Das war anfangs noch eine Herausforderung: Klasse teilen, Räume bereitstellen, fünf mal zwei Unterrichtseinheiten an Zeit zur Verfügung stellen und zwei der fünf Module auch noch selber durchführen. Heute ist der Finanzführerschein aber in vielen Schulen ein fixer Bestandteil des Schuljahres und wird entsprechend eingeplant." Die drei Erfolgsfaktoren für den Finanzführerschein sind laut Herndler die mehrmalige Beschäftigung mit der Thematik Finanzen über einen längeren Zeitraum, die methodisch vielfältige Herangehensweise und abwechslungsreiche Bearbeitung des Themas sowie die zeitliche Nähe zu anstehenden Entscheidungen je nach Alter der Zielgruppe.

 

So ist der Finanzführerschein heute ein Vorzeigemodell in Sachen Finanzbildung, welches auch bereits in andere Bundesländer (Salzburg und Burgenland) bzw. sogar nach Südtirol exportiert wurde. Anfragen kommen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.

 

Pressekonferenz 25.000ster Fifü - Interview Herndler für LT1

 

Im Anschluss an die Pressekonferenz fand um 11:00 Uhr die erste von zwei Zertifikatsverleihungen im Festsaal der AK statt, bei der auch der 25.000ste Finanzführerschein feierlich übergeben wurde.

 

Nähere Informationen zu den Inhalten der Pressekonferenz entnehmen Sie bitte der Medieninfo des Landes unter nachstehendem Link:

https://www.land-oberoesterreich.gv.at/Mediendateien/LK/PKGerstorfer2662018Internet.pdf

 

Wenn Sie mehr über den Finanzführerschein und dessen Inhalte wissen wollen: www.finanzfuehrerschein.at

 

#finanzfuehrerschein #25000ster #finisher2018 #im_plus_bleiben



Bild Termin Online


Zentralstelle Linz

Telefon 0732  77 77 34
linz@schuldner-hilfe.at
Mo bis Fr: 8.30 bis 12.00 Uhr
Mo, Mi, Do: 13.00 bis 16.00 Uhr
Di: 16.00 bis 18.00 Uhr
(offene Sprechstunde)
sowie nach Terminvereinbarung

 

Regionalstelle Rohrbach-Berg
Telefon 07289 5000
rohrbach@schuldner-hilfe.at
Mo bis Do: 8.30 bis 12.00 Uhr
Mi: 13.00 bis 16.00 Uhr
Fr: 8.30 bis 14.00 Uhr
sowie nach Terminvereinbarung


Sprechtag Freistadt
Mo: 9.00 bis 15.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung
Kontakt: Regionalstelle Rohrbach

Sprechtag Perg
Mo: 9.00 bis 15.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung
Kontakt: Zentralstelle Linz

Sprechtag Kirchdorf

Mo: 9.00 bis 15.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung
Kontakt: Zentralstelle Linz


Logo Info-Material online bestellen

 

Logo Facebook
SCHULDNERHILFE

 

Beratungsstellen Schuldnerhilfe OÖ


Logo YouTube

Auf unserem YouTube Kanal finden Sie zahlreiche Videos zu Themen rund ums Geld.

Fördergeber

Logo Land Oberösterreich

Logo Bundeskanzleramt Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend




Logo Bundesministerium Arbeit Soziales Gesundheit Konsumentenschutz 2018
Logo Familienberatung

Logo Arbeiterkammer Oberösterreich