www.schuldner-hilfe.at / 4: Aktuell > Kinospot "Finanzinfarkt" - Neue Wege in der Schulden-Prophylaxe, Dez. 2002 - Feb 2003
.

Kinospot "Finanzinfarkt" - Neue Wege in der Schulden-Prophylaxe, Dez. 2002 - Feb 2003

Gerade Jugendliche und junge Erwachsene leben oftmals über ihren Verhältnissen. Schulden und Geldprobleme gehören zur Tagesordnung: Coole Klamotten, Partys, Feste und Entertainment am Wochenende, trendige Sportarten, ein neues Auto, das beste Handy...

Unser Ziel ist es, viele oberösterreichische Jugendliche mit der Botschaft "Finanzinfarkt" zu erreichen und sie zu einer Diskussion, ohne erhobenen Zeigefinger, über den sinnvollen Umgang mit Geld anzuregen. Der Kino-Spot lief in den Monaten Dezember 2002, Jänner und Februar 2003 in allen größeren oberösterreichischen Kinos vor den jeweiligen Haupt-Abendfilmen.

Der "Anti-Schulden-Werbe-Spot" wurde in Zusammenarbeit mit Sozial-Landesrat Josef Ackerl und der FH-Hagenberg MTD realisiert und ist eine weitere Initiative zur Schulden-Prophylaxe, denn Vorbeugen ist billiger als "sanieren".

Tafelbild 2002 Kinospot
Tafelbild