.

Fragen zum Ratenkauf

Taschenrechner Stift Blatt

Kann ich jetzt noch vom Ratenkauf zurücktreten? Kann ich eine Ratenzahlung einfach aussetzen? Was passiert, wenn ich die nächsten Raten nicht zahlen kann?

Wer einen Ratenkauf abgeschlossen hat, kann den Vertrag nicht einfach stornieren, sofern die andere Vertragspartei ihre Verpflichtungen einhält. Dazu gibt es auch kein Sonderrücktrittsrecht während der Corona-Krise.

Wenn Sie die geplante Rate nicht zahlen können, sollten Sie rasch mit der anderen Vertragspartei Kontakt aufnehmen und versuchen, eine Kulanzlösung zu erreichen. Lösungen können zum Beispiel eine Ratenstundung (ein Aussetzen der Rate) oder eine kleinere und leistbare Rate sein. Fixieren Sie die Vereinbarung schriftlich.
Fällige Zahlungen einfach nicht zu begleichen, führt zu zusätzlichen Kosten und unangenehmen Konsequenzen: etwa Mahnungen oder einer Fälligstellung des Gesamtbetrages.

Zusätzliche Hinweise:
Unter bestimmten Voraussetzungen, z.B. bei Auswärtsgeschäften und Verträgen im Fernabsatz, können aber gesetzliche Rücktrittsrechte einen Ausstieg aus dem Vertrag ermöglichen.

Bei Zahlungsschwierigkeiten aufgrund der Corona-Krise durften in der Zeit von 1. April bis 30. Juni 2020 keine Betreibungskosten (z.B. Inkasso) verrechnet werden. Zudem durften höchstens die gesetzlichen Zinsen von vier Prozent berechnet werden, auch wenn höhere Zinsen vereinbart waren (Art 37 (2. COVID-19-JuBG) § 3).