.

Fachtagung 2010 Referenten Diesen Text vorlesen lassen


Foto von Caglayan Caliskan Çağlayan Çalıskan 

(Unternehmensberater, Buchautor, interkultureller Trainer und ausgebildeter Schiffskapitän) - www.caliskan.at

 

Interkulturelle Kompetenz im Beratungs- und Betreuungsprozess
Der Impulsvortrag verfolgt das Ziel, den Teilnehmer/innen die interkulturelle Kompetenz als Schlüsselqualifikation im Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen näher zu bringen.

- Was ist „interkulturelle Kompetenz“?
- Wie kann „interkulturelle Kompetenz“ zur Erhöhung der Zielsicherheit bei Beratungs- und Betreuungsprozessen eingesetzt werden?
- Wie kann die Kommunikation mit Menschen aus anderen Kulturen erfolgreich und friktionsfrei gestaltet werden?
- Wie wird in Migrantenkulturen mit dem Thema Geld und Schulden/Schuldnern umgegangen?

 

 

Foto von Chibueze Udeani Chibueze Udeani 

(Direktor des Instituts für Caritaswissenschaft der katholisch-theologischen Privatuniversität Linz) – www.ktu-linz.ac.at/icw

 

Migrant/innen und Geld – soziokulturelle Hintergründe

Viele Kulturen regeln den Umgang mit Geld. Die Art und Weise wie es individuell und kollektiv zu wirtschaften gilt und welcher Stellenwert Geld beigemessen wird, ist kulturell vielfältig. Im Zusammenhang mit Migration zeigt sich am Beispiel des Umgangs mit Geld eine soziokulturelle Bruchlinie. Diese produziert im Zusammenleben eine permanente Herausforderung für beide Seiten: für die Zugewanderten und die Aufnahmegesellschaft. Eine fundierte Auseinandersetzung mit den jeweiligen soziokulturellen Hintergründen kann für die Bewältigung zielführend sein. 

 

 

Foto von Zühal Holler Zühal Holler 

(Schuldenberaterin, Schuldnerberatung Fonds Soziales Wien) - www.schuldnerberatung-wien.at

 

Verschuldungsprozesse von Migrant/innen
Ziel dieses Vortrages ist es, die Besucher/innen der Tagung durch das Labyrinth der herkunftsbezogenen, migrationsspezifischen und aufnahmelandbezogenen Risikofaktoren auf bestimmte Migrant/innengruppen - u.a. deren Familienstrukturen - während des Verschuldungsprozesses zu führen. Um pauschalisierende Deutungsweisen zu verhindern, Mehrfachzugehörigkeit Rechnung
zu tragen und differenzierte Zugänge zu eröffnen, wird die Gruppe - ausgehend von den o.g. Risikofaktoren - dargestellt, um Berater/innen und Betreuer/innen einen pragmatischen und lebensweltorientierten Zugang zu diesem Thema zu ermöglichen. 

 

 

Foto von Bernhard Heinzlmair Bernhard Heinzlmaier 

(Jugendkulturforscher, Institut für Jugendkulturforschung) - www.jugendkultur.at


Konsumverhalten junger Migrant/innen
Wir leben in Zeiten eines neuen Materialismus, den die Welt bisher nicht gekannt hat. Im Mittelpunkt einer solchen Welt stehen das symbolische Tauschmedium Geld und die Waren, die man/frau damit kaufen kann. Selbstverwirklichung erreicht man/frau im Zeitalter des Neomaterialismus über den Konsum. Wer nicht konsumieren kann, ist ausgeschlossen, gehört zu den sogenannten exkludierten Randgruppen. Eine Jugend, die unter solchen Bedingungen sozialisiert wird, ist pragmatisch, nutzenorientiert und materialistisch. Karriere im Beruf, Geldverdienen und Imagebuilding mit Hilfe von Konsumgütern prägen ihren Lifestyle. Und der Anteil jener jungen Menschen, die Stress, Druck und hohe Verschuldung in Kauf nehmen, nur um ein anerkanntes Mitglied der Leistungs-, Konsum und Lifestylegesellschaft sein zu können, nimmt von Jahr zu Jahr zu. 

 

 

Foto von Christian Kayed Christian Kayed 

(Storyguide in Innsbruck, Buchautor) - www.storyguide.at

 

Klingende Münzen und goldene Bettlerschalen
Wer hätte nicht gern Geld wie Heu? Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt ... Orientalische, indische und andere Geschichten erzählen von großzügigen Königen, klugen Brahmaninnen und weisen Narren und führen durch die Tagung.



Bild Termin Online


Zentralstelle Linz

Telefon 0732  77 77 34
linz@schuldner-hilfe.at
Mo bis Fr: 8.30 bis 12.00 Uhr
Mo, Mi, Do: 13.00 bis 16.00 Uhr
Di: 16.00 bis 18.00 Uhr
(offene Sprechstunde)
sowie nach Terminvereinbarung

 

Regionalstelle Rohrbach-Berg
Telefon 07289 5000
rohrbach@schuldner-hilfe.at
Mo bis Do: 8.30 bis 12.00 Uhr
Mi: 13.00 bis 16.00 Uhr
Fr: 8.30 bis 14.00 Uhr
sowie nach Terminvereinbarung


Sprechtag Freistadt
Mo: 9.00 bis 15.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung
Kontakt: Regionalstelle Rohrbach

Sprechtag Perg
Mo: 9.00 bis 15.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung
Kontakt: Zentralstelle Linz

Sprechtag Kirchdorf

Mo: 9.00 bis 15.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung
Kontakt: Zentralstelle Linz

Icon Spartipp der Woche

Beratung in Linz Rohrbach


Logo YouTube

Auf unserem YouTube Kanal finden Sie zahlreiche Videos zu Themen rund ums Geld.

Fördergeber

Logo Land Oberösterreich

Logo Bundesministerium für Familien und Jugend

Logo Bundesministerium für Arbeit Soziales und Konsumentenschutz

Logo Familienberatung

Logo Arbeiterkammer Oberösterreich