Suche

Suche

Access-Keypad

Alt+0
Startseite.
Alt+3
Vorherige Seite.
Alt+6
Sitemap.
Alt+7
Suchfunktion.
Alt+8
Direkt zum Inhalt.
Alt+9
Kontaktseite.
Sie sind hier: www.schuldner-hilfe.at
.

Spartipp der Woche Diesen Text vorlesen lassen

 

Icon Spartipp der Woche leer

Über das Jahr 2015 verteilt haben wir Ihnen an dieser Stelle jede Woche einen neuen Geizhals-Spartipp der SCHULDNERHILFE präsentiert. Alle Spartipps gibt es weiter unten zum Nachlesen. 

Sie möchten mehr zum Thema bewusster und sparsamer Umgang mit Geld lesen? Alle bisherigen Ausgaben der Geizhalszeitung gibt es hier zum kostenlosen Download: zur Geizhalszeitung

 

Spartipps der Woche

 

- Spartipp #1: Vaseline statt Haarwachs: Um seine Haare zu stylen kann man statt teurem Haarwachs billige Vaseline verwenden. Hält die Haare mindestens genauso gut in Form und ist um einiges billiger!

- Spartipp #2: Richtig lüften und heizen. Fenster ganz, aber nur kurz öffnen (stoßlüften). Etwa zwei bis vier Mal täglich für fünf bis zehn Minuten.
Fenster nicht gekippt lassen. Eine Absenkung der Raumtemperatur um 1 Grad Celsius bringt bis zu 6 % Energieeinsparung.

- Spartipp #3: Bevor Sie ein altes Kleidungsstück wegwerfen, immer Kurzwaren wie Knöpfe, Reißverschlüsse usw. heraustrennen, dann müssen sie nicht teuer gekauft werden. Auch auf Flohmärkten können alte Kleidungsstücke mit schönen Knöpfen günstig erstanden werden.

- Spartipp #4: Übrig gebliebenen Wein nicht wegschütten: Füllen Sie die Reste in einen Eiswürfelbehälter und frieren Sie diesen ein. So haben Sie immer einige "Weinwürfel" zum Abschmecken von Saucen!

- Spartipp #5: Verwenden Sie grundsätzlich nur die Hälfte der empfohlenen Menge von Waschmitteln und Geschirrspülmitteln. Diese reichen meist für ein sauberes Ergebnis aus.

- Spartipp #6: Durch Zerschneiden von alten Gummischläuchen von Fahrrädern lassen sich Gummiringe für viele Bedürfnisse selber herstellen. Die Gummistreifen einfach in verschiedenen Längen aus dem Schlauch herausschneiden und zusammenknoten.

- Spartipp #7: Nutzen Sie Spaziergänge zum Sammeln von Kräutern. Sie haben so keinen Zeitaufwand und lernen zu "schauen" und staunen, welche wertvollen Kräuter in unmittelbarer Umgebung wachsen. Löwenzahn & Co. ergänzen Ihren Salat und machen ihn zu etwas ganz Besonderem! (Allerdings nicht neben viel befahrenen Straßen pflücken!)

- Spartipp #8: Sammeln Sie den ganzen Frühling und Sommer lang frische Blüten und Kräuter und trocknen Sie diese. Am besten legen Sie dazu die Kräuter auf einem Papier lose auf. Nicht direkt in die Sonne legen, sondern an einem trockenen Ort liegen lassen. So haben Sie im Winter wunderbaren Tee.

- Spartipp #9: Kontrollieren Sie regelmäßig den Reifendruck Ihres Autos. Schon bei 0,2 Bar Druck zu wenig in den Reifen, erhöht sich der Benzinverbrauch um 5 %.

- Spartipp #10: Soda gegen verstopfte Abflussrohre. Zwei Becher Soda in den Abfluss schütten und mit heißem Wasser nachspülen. Beseitigt leichte Verstopfungen und auch Gerüche. Auch das Waschbecken wird mit Soda sauber!

- Spartipp #11: Frische Küchenkräuter halten sich mehrere Tage, wenn sie in einen aufgeblasenen und gut verschlossenen Plastikbeutel gefüllt in den Kühlschrank gelegt werden. 

- Spartipp #12: Etwas länger gelagertes Gemüse, wie z.B. Karotten und Radieschen, wird wieder frisch und knackig, wenn es für ein paar Minuten in kaltes Wasser eingelegt wird. 

- Spartipp #13: Benutzen Sie das gute alte Fahrrad. Besonders für kurze Strecken - schont Umwelt, Auto und Geldbörse und hält zusätzlich auch noch fit!

- Spartipp #14: Jause fürs Büro von zu Hause mitnehmen braucht zwar etwas Planung und Zeit, erspart aber eine Menge Geld. Auch Kaffee kann in einer Thermoskanne/einem Thermosbecher gut mitgenommen werden. 

- Spartipp #15: Schnelle Schönheit: Ein Eiweiß aufschlagen und auf das Gesicht auftragen. Die Haut wird sofort rosiger und gestrafft - zumindest kurzfristig.

- Spartipp #16: Teure Spezialputzmittel z.B. für Boden, Küche, Bad,... sind bei normaler Verschmutzung nicht notwendig. Es genügt ein einfacher Allzweckreiniger. Umweltschonender und noch billiger ist die gute alte Schmierseife!

- Spartipp #17: Aus alten Spannleintüchern, die im Kasten schon etwas vergilbt sind, lassen sich viele Putztücher schneiden. Geht natürlich auch mit alten T-Shirts. 

- Spartipp #18: Bücher ausleihen statt kaufen! Nutzen Sie Mitgliedschaften in Büchereien. Dadurch haben Sie eine enorme Auswahlmöglichkeit zu einem minimalen Preis

- Spartipp #19: Effektives Fitnesstraining völlig kostenlos: Gehen Sie - statt Lift oder Rolltreppen zu verwenden - täglich schnell zu Fuß! Stärkt Muskeln und Kreislauf und macht selbst Morgenmuffel munter.

- Spartipp #20: Aus vielen Zimmerpflanzen lassen sich gut neue Pflanzen ziehen. Grünlilien oder auch Yuccapalmen eignen sich besonders dafür. Zu groß gewordene Palmen abschneiden und ins Wasser geben bis neue Wurzeln kommen. Die neuen Pflanzen sind ein nettes Mitbringsel. 

- Spartipp #21: Wenn Sie nur einen Spritzer Zitronensaft brauchen, reicht es, die Zitrone mit einem Zahnstocher anzustechen. Das ist ausreichend und sie trocknet nicht so schnell aus.  

- Spartipp #22: Sparen Sie sich teure Düngemittel für Ihre Pflanzen. Eine Tasse Tee schmeckt den Pflanzen genauso gut und lässt sie sprießen. Gießen Sie einfach den übriggebliebenen Tee zum Gießwasser. Nur Schwarz- und Grüntee verwenden - keinen Früchtetee! 

- Spartipp #23: Das Sammeln von gebrauchtem Wasser im Haushalt ist nicht aufwändig. Eine Schüssel mit ca. 10 Liter Fassungsvermögen einfach ins Spülbecken stellen. Das so gesammelte Wasser zum Blumengießen verwenden. 

- Spartipp #24: Schreiben Sie vor jedem Einkauf auf, was Sie brauchen und halten Sie sich im Supermarkt daran!

- Spartipp #25: Denken beim Sparen! Wer einige km Umweg mit dem Auto in Kauf nimmt, um billiger einzukaufen oder zu tanken, spart nicht, weil die Mehrkosten fürs Auto mitbedacht werden müssen. Das Sonderangebot im weit entfernten Geschäft ist dann leider keines mehr!

- Spartipp #26: Vermeintlich leere Zahnpasta und auch andere Tuben aufschneiden. So können Sie auch den Rest verwenden. 

- Spartipp #27: Leere Dosen und Gläser können als Vorratsbehälter für Nadeln, Nägel, Knöpfe etc. weiter verwendet werden. Farbig lackierte Dosen sind auch ein schöner Übertopf für kleinere Pflanzen (z.B. Küchenkräuter). 

- Spartipp #28: Einen halben Teelöffel Zucker und ein paar Tropfen Olivenöl auf Handflächen und Finger verreiben, die Hände damit abreiben, mit warmem Wasser abwaschen: Peeling und Pflege in einem. Die Hände sind dann streichelzart. 

- Spartipp #29: Gebrauchten Einziehgummi nicht wegwerfen! Die noch elastischen guten Stellen in ca. 4 cm lange Streifen schneiden und aufheben. Eignen sich gut als Handtuch- und Geschirrtuchhalter. Zweckmäßig ist es auch, bei Handtüchern oben und unten ein Schlingerl anzunähen. Dann nützt sich das Handtuch nicht einseitig ab. 

- Spartipp #30: Stecken Sie Ihre Elektrogeräte immer aus, vermeiden Sie Stand-by-Funktionen. Der geringere Stromverbrauch schont Umwelt und Geldbörserl. 

- Spartipp #31: Fußmassage - Sammeln Sie Kastanien und bedecken Sie damit den Boden einer Schuhschachtel. Rollen Sie drain Ihre Füße z.B. beim Fernsehen. Das massiert müde Füße auf natürliche Weise. 

- Spartipp #32: Gekauftes Müsli ist oft recht teuer. Deshalb hat es sich bewährt, es mit Haferflocken zu strecken. 

- Spartipp #33: In den meisten Supermärkten gibt es einen Platz, wo verbilligte Lebensmittel angeboten werden, deren Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht ist, die aber ohne Probleme gegessen werden können. 

- Spartipp #34: Einseitig bedrucktes Papier sammeln und als Notizzettel oder Papier für Probeausdrucke verwenden. 

- Spartipp #35: Schuhe, die gut gepflegt werden, sind länger tragbar und sehen gut aus! 

- Spartipp #36: Einseitig bedrucktes Papier sammeln und als Notizzettel oder Papier für Probeausdrucke nutzen.

- Spartipp #37: Bei Einkäufen (mit Ausnahme von Lebensmitteln) immer um Skonto fragen. Wird oft gewährt und auch kleine Beträge erfreuen!

- Spartipp #38: Stellen Sie keine Möbel oder Vorhänge vor die Heizkörper! Diese verhindern die Wärmeausbreitung und lassen so die Heizkosten steigen. 

- Spartipp #39: Sogenannte Schnäppchen (minus 30 %  auf Kleider, Möbel, etc.) am besten überschlafen. Beim Nichtkauf sparen Sie 100 %. 

- Spartipp #40: Jahresabo beim Stammfrisör aushandeln!

Spartipp #41: Weihnachtsschmuck wird gleich nach dem Fest zu Schnäppchenpreisen abverkauft. Das ist der beste Zeitpunkt fürs nächste Jahr vorzusorgen. 

- Spartipp #42: Eine Lösung aus gleichen Teilen Essig und Wasser beseitigt Streusalz von Schuhen und Stiefeln.

- Spartipp #43: Abwaschmittel, Duschgels und Haarshampoos reinigen genauso gut, wenn sie etwas mit Wasser verdünnt werden. Vor dem Gebrauch kurz durchschütteln.

- Spartipp #44: Geschenkpapier selber herstellen: Dazu z.B. schöne Seiten aus Zeitschriften aufbewahren und verwenden.



Bild Termin Online


Zentralstelle Linz

Telefon 0732  77 77 34
linz@schuldner-hilfe.at
Mo bis Fr: 8.30 bis 12.00 Uhr
Mo, Mi, Do: 13.00 bis 16.00 Uhr
Di: 16.00 bis 18.00 Uhr
(offene Sprechstunde)
sowie nach Terminvereinbarung

 

Regionalstelle Rohrbach-Berg
Telefon 07289 5000
rohrbach@schuldner-hilfe.at
Mo bis Do: 8.30 bis 12.00 Uhr
Mi: 13.00 bis 16.00 Uhr
Fr: 8.30 bis 14.00 Uhr
sowie nach Terminvereinbarung


Sprechtag Freistadt
Mo: 9.00 bis 15.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung
Kontakt: Regionalstelle Rohrbach

Sprechtag Perg
Mo: 9.00 bis 15.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung
Kontakt: Zentralstelle Linz

Sprechtag Kirchdorf

Mo: 9.00 bis 15.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung
Kontakt: Zentralstelle Linz

Icon Spartipp der Woche

Beratung in Linz Rohrbach


Logo YouTube

Auf unserem YouTube Kanal finden Sie zahlreiche Videos zu Themen rund ums Geld.

Fördergeber

Logo Land Oberösterreich

Logo Bundesministerium für Familien und Jugend

Logo Bundesministerium für Arbeit Soziales und Konsumentenschutz

Logo Familienberatung

Logo Arbeiterkammer Oberösterreich

 

 

Powered by Papoo 2012