Suche

Suche

Access-Keypad

Alt+0
Startseite.
Alt+3
Vorherige Seite.
Alt+6
Sitemap.
Alt+7
Suchfunktion.
Alt+8
Direkt zum Inhalt.
Alt+9
Kontaktseite.
Sie sind hier: www.schuldner-hilfe.at
.

Pressekonferenz von Sozial-Landesrätin
Mag.a Gertraud Jahn mit oö. Schuldnerberatungen Diesen Text vorlesen lassen

In Anwesenheit zahlreicher Vertreter von Rundfunk und Presse fand am 13.01.2015 im Presseclub des Ursulinenhofs Linz eine Pressekonferenz von Sozial-Landesrätin Gertraud Jahn mit den Geschäftsführern der oberösterreichischen Schuldnerberatungen statt. Thema war die Bilanz der Schuldnerberatungen im Jahr 2014 sowie die aktuelle Situation nach den konsumstarken Feiertagen und die Gefahr durch Ratengeschäfte. Die Information zur Pressekonferenz mit den ausführlichen Inhalten können Sie unter diesem Link herunterladen: DOWNLOAD PRESSEINFO

 

Podium Pressekonferenz - Herndler, Jahn, Berbghuber

 

Ferdinand Herndler, Geschäftsführer der SCHULDNERHILFE OÖ, nutzte die Gelegenheit der Pressekonferenz auch dazu, auf verschiedene Problembereiche aufmerksam zu machen, die hier kurz umrissen werden sollen:

 

Die Exekutionsordnung in Österreich wurde ursprünglich so gestaltet, dass sie sich gegen Zahlungsunwillige richtet, trifft aber heute immer mehr auch Zahlungsunfähige. Problematisch ist hier vor allem der starke Anstieg der Schuldensumme über die Zeit. Aus der Erfahrung kann davon ausgegangen werden, dass sich Schulden nach etwa 4 Jahren verdoppeln. In einem Beratungsfall kam es z.B. dazu, dass eine offene Rechnung in Höhe von € 714,-- nach 14 Jahren auf € 14.378,-- angestiegen ist.

 

Im Bereich der Schuldenregulierungsverfahren für Privatpersonen sieht Herndler einen längst überfälligen Reformbedarf. Einkommensschwache Schuldner (AlleinerzieherInnen, Arbeitslose, Bezieher von Niedrigeinkommen, …) scheitern zwangsläufig an der für sie viel zu hohen 10-Prozent-Hürde. Österreich ist mit Tschechien das einzige EU-Land mit einer solchen Mindestquote. Auch die Verfahrensdauer ist im internationalen Vergleich mit 7 Jahren zu hoch. Hier ist Österreich alleiniges Schlusslicht.

 

Bankinstitute vergeben mittlerweile weniger leichtfertig Kredite, als dies noch vor einigen Jahren der Fall war, was aber teilweise zu einer Kreditklemme führt (z.B. für ältere Personen oder bei der Wohnraumsanierung). Hier hat der Handel mit dem Angebot von Ratenzahlungen auch für günstige Konsumprodukte eine Marktlücke entdeckt, die vor allem jene Personen anspricht, die sich diese Produkte schwer oder gar nicht leisten können. Effektivzinsen von bis zu 21 % bei gleichzeitig historischem Tiefstand bei den allgemeinen Zinsen machen jedoch genau für jene, die ohnehin wenig Geld haben, die Geldleihe extrem teuer.

 

Fast ein Fünftel der Klientinnen und Klienten der SCHULDNERHILFE im Jahr 2014 waren junge Menschen im Alter von 18 – 25 Jahren. Für die SCHULDNERHILFE ist daher auch die Finanzbildung in Schulen ein wichtiges Instrument, um die Jugend vor Überschuldung zu schützen. Zwar lernt der Mensch grundsätzlich aus gemachten Fehlern – diese muss man sich aber auch leisten können. Vor allem für junge Menschen aus einkommensschwachen Familien, die sich also nicht auf ein finanzielles Auffangnetz in der Familie verlassen können, bedeuten Fehltritte häufig existenzgefährdende Situationen. Besonders gefährlich für Jugendliche und der klassische Einstieg in größere Schuldenprobleme ist das Überziehen des Kontos, denn dieses suggeriert dem jungen Menschen einen sehr einfachen Weg, sich mehr leisten zu können, als man verdient. 

 

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 

Links zu Berichten über die Pressekonferenz in diversen Medien:

Oberösterreichische Nachrichten (1)

Oberösterreichische Nachrichten (2)

ORF.at

Salz-TV

Volksblatt

Liferadio

LT1



Bild Termin Online


Zentralstelle Linz

Telefon 0732  77 77 34
linz@schuldner-hilfe.at
Mo bis Fr: 8.30 bis 12.00 Uhr
Mo, Mi, Do: 13.00 bis 16.00 Uhr
Di: 16.00 bis 18.00 Uhr
(offene Sprechstunde)
sowie nach Terminvereinbarung

 

Regionalstelle Rohrbach-Berg
Telefon 07289 5000
rohrbach@schuldner-hilfe.at
Mo bis Do: 8.30 bis 12.00 Uhr
Mi: 13.00 bis 16.00 Uhr
Fr: 8.30 bis 14.00 Uhr
sowie nach Terminvereinbarung


Sprechtag Freistadt
Mo: 9.00 bis 15.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung
Kontakt: Regionalstelle Rohrbach

Sprechtag Perg
Mo: 9.00 bis 15.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung
Kontakt: Zentralstelle Linz

Sprechtag Kirchdorf

Mo: 9.00 bis 15.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung
Kontakt: Zentralstelle Linz

Icon Spartipp der Woche

Beratung in Linz Rohrbach


Logo YouTube

Auf unserem YouTube Kanal finden Sie zahlreiche Videos zu Themen rund ums Geld.

Fördergeber

Logo Land Oberösterreich

Logo Bundesministerium für Familien und Jugend

Logo Bundesministerium für Arbeit Soziales und Konsumentenschutz

Logo Familienberatung

Logo Arbeiterkammer Oberösterreich